HERMAN FRANK + special guest - Fight the Fear Tour 2019 - abgesagt

Am 25.04.2019 um 20:00 Uhr Einlass: ab 19:00 Uhr
HERMAN FRANK + special guest - Fight the Fear Tour 2019 - abgesagt
20,90 € *

Preis Abendkasse 23,00 €*

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Abgesagt!
Das Konzert wurde kurzfristig aus organisatorischen Gründen abgesagt. Bereits gekaufte Karten... mehr

Das Konzert wurde kurzfristig aus organisatorischen Gründen abgesagt.

Bereits gekaufte Karten können an den jeweiligen VVK Stellen zurück gegeben werden.

 

 

HERMAN FRANK muss man eigentlich keinem Heavy Metal-Fan vorstellen: Der Gitarrist hat die Szene u.a. mit Accept und Victory maßgeblich geprägt. Seit 2010 veröffentlicht HERMAN FRANK auch Solo-Alben, wobei sich der anfängliche Projekt-Charakter im Laufe der Zeit zu einer richtigen Band wandelte. Nach ‘Loyal To None’ und ‘Right In The Guts’ (beide seit 09. September mit Bonustracks über AFM wiederveröffentlicht) erscheint am 18. November das mit Spannung erwartete dritte Album des Hannoveraner Gitarristen. Weiterhin dabei ist Sänger Rick Altzi (Masterplan), dazu ergänzen ex-Rage-Drummer André Hilgers und Jaded Heart-Basser Michael Müller das Line-Up.

Ein solches Bandgefüge hatten wir bisher noch nicht“, zeigt sich Herman euphorisch. „Jeder bringt sich ein und es ist ein fantastisches und konstruktives Arbeiten“. Insbesondere was Texte angeht, vertritt Frank seit jeher eine Maxime: „Ich finde, dass der Sänger die Texte beisteuern sollte, denn letztendlich muss er sie ja rüberbringen und mit Leben erfüllen. So arbeite ich mit Rick schon seit „Right In The Guts“ und alles klappt wunderbar“.

Nun also Album #3. Der Titel: ‚The Devil Rides Out‘. Hierfür unternahm die Band besondere Anstrengungen: Nicht nur arbeitete man sehr lange an den neuen Kompositionen, sondern engagierte mit Charlie Bauerfeind (Saxon, Blind Guardian) auch einen erstklassigen Engineer, der für Mix und Mastering sorgen sollte. ‚The Devil Rides Out‘ wurde von Herman selbst produziert.

Mit ‚Running Back‘, einem Up-Tempo-Smasher, legt das Album direkt unnachgiebig los und auch in der folgenden Dreiviertelstunde bleibt kaum Zeit, um Luft zu holen. Highlights sind bei der dargebotenen Qualitätsdichte nur schwer zu benennen, nach zahlreichen Diskussionen wurde aber das stampfende ‚Ballhog Zone‘ als Single/Video ausgewählt. „‘Ballhog Zone‘ ist ein amerikanischer Slang-Begriff“, klärt Herman auf. „Er steht für den Spieler, der alles auf eigene Faust durchziehen muss und kein Auge für den besser postierten Mitspieler hat. So kannst du natürlich bis zu einem gewissen Grad auch Erfolg haben, aber ich glaube fest daran, dass mit Teamwork generell alles besser geht. HERMAN FRANK soll, obwohl ich natürlich Namensgeber der Band bin, eben keine ‚Ballhog Zone‘ sein.“

 

Auch Liveauftritte wird es in Zukunft weitaus häufiger geben. Sänger Rick Altzi. „Wir haben jetzt zum ersten Mal ein richtig festes Line-Up am Start und müssen einfach live spielen". Herman ergänzt: „Nachdem ich Accept verlassen habe, ist jetzt zum ersten Mal der Zeitpunkt, an dem wir wirklich planen können. Gespräche für Touren und Festivals laufen bereits.“

Plätze: unbestuhlt
Genre: Konzert - Metal, Konzert - Rock
Zuletzt angesehen